So war 2015 – Mein Rückblick

Jedes Jahr, wenn ich meinen persönlichen Rückblick schreibe, denke ich, das Jahr war aber extrem ereignisreich und intensiver geht’s nicht mehr. Aber 2015 kann wohl ganz leicht mit den Vorjahren mithalten und in 2016 habe ich auch das eine oder andere vor.

2015

Los ging es ja gleich mit einem Paukenschlag. Nachdem ich den Jahreswechsel noch mit meiner Familie und Freunden ruhig im Skiurlaub verbracht hatte, stand zuhause der traditionelle Neujahrsempfang der CDU an, bei dem ich zum ersten Mal als Fraktionsvorsitzender eine Rede zur aktuellen politischen Situation gehalten habe.

Da ich es als Unternehmer gewohnt bin, mein Handeln darauf auszurichten, Gestaltungsspielräume für Weiterentwicklungen zu schaffen, hatte ich mich seit Beginn meiner Ratstätigkeit dafür eingesetzt, den „klammen“ kommunalen Finanzen anders, als mit den „üblichen“ Maßnahmen, wie Steuer- und Gebührenerhöhungen u.ä. entgegenzuwirken.

So habe ich die Gelegenheit genutzt, beim Neujahrsempfang erstmals öffentlich für meinen seit Anfang Oktober in Vorstand und Fraktion diskutierten Vorschlag, einen umfassenden Finanz- und Vermögensstatus als Basis für fraktionsübergreifende Ansätze zum Abbau des Bad Pyrmonter Haushaltsdefizites, zu erstellen, geworben.

Im Anschluss gab es übrigens keinerlei Kritik aus meiner Fraktion, ganz im Gegenteil.

Anders sah das aus, nachdem die Pyrmonter Nachrichten über meine  Ideen berichtet hatten. Die anschließende erregte Diskussion gab mir einen tiefen Einblick in die Motivationslage einiger meiner Fraktionskollegen. Mein Rücktritt war unumgänglich – zu unterschiedlich waren die Auffassungen.

Diedrichs am Katzentisch

Mein letztendlicher Austritt aus der Fraktion war nach Monaten der andauernden Verbreitung von Unwahrheiten in Bezug auf meine Person und meine Ideen ebenso folgerichtig. Ich denke, auch die Entscheidung, fraktionslos zu bleiben, war der richtige Schritt:

Als „neue Stimme“, wie die Pyrmonter Nachrichten geschrieben haben, habe ich die Möglichkeit, zu allen Themen meine Meinung zu sagen, ohne auf Fraktionszwang oder Absprachen zwischen Fraktionen Rücksicht nehmen zu müssen.

 

SPVGG Bad Pyrmont

Abseits der Lokalpolitik ist auch das eine oder andere passiert: Ein wirklicher Tief- und Rückschlag war der Abstieg der Spielvereinigung aus der Landesliga.

Nachdem es jahrelang bergauf ging und wir in der Winterpause nach einer tollen Hinrunde auf Platz 5 standen, war damit nicht zu rechnen gewesen. Es ist ganz klar, dass eine Menge von Fehlern auf allen Ebenen zu dieser Entwicklung geführt haben – da war wohl eine große Portion Selbstzufriedenheit gegeben. In besonderer Verantwortung steht da der Vorstand, ich hätte viel früher und entschlossener gegensteuern müssen.

Jetzt müssen wir aus dem Geschehenen lernen und versuchen, die positiven Aspekt zu sehen: Unsere 2. Herrenmannschaft ist in die Kreisliga aufgestiegen und ist damit ein hervorragender „Unterbau“, die meisten unserer Sponsoren und Spieler sind an Bord geblieben und sogar die neuen Spieler haben durchweg trotz des Abstiegs zu ihrem Wort gestanden.

Überhaupt neue Spieler: Die Verpflichtung der ehemaligen Regionalligaspieler Alex Baal und Florian Büchler war eine ganz tolle Geschichte und zeigt, dass wir als Verein ganz anders wahrgenommen werden.

Nun arbeiten wir intensiv daran, trotz des sehr durchwachsenen Starts doch noch eine tolle Saison zu spielen – mal sehen, wozu es dann am Ende reicht…..

Ausgesprochen erfolgreich war das Jahr 2015 dagegen für unser Familienunternehmen DMV Diedrichs Markenvertrieb. Sollten sich die vorläufigen Zahlen bestätigen, haben wir einen neuen Rekordumsatz erzielt und damit innerhalb der letzten 6 Jahre zum 5ten Mal einen Beststand erreicht.

Der über Jahre konsequent vollzogene Strategiewechsel mit gleichzeitigen Anpassungen der Unternehmensstruktur hat jedoch nicht nur nominell zu tollen Resultaten geführt: Ganz besonders hat es uns gefreut, dass Procter & Gamble uns im vergangenen Jahr für unsere Entwicklung ausgezeichnet und dabei besonders die erfolgreiche Anpassungsstrategie honoriert hat.

DMV P&G

2016 steht nun das 70. Jubiläum von DMV an, das wir gebührend feiern werden. Passend dazu sehen auch die Pläne für das kommende Jahr weiteres Wachstum vor – ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Monaten noch die eine oder andere interessante Neuigkeit liefern werden 😉 …..

Auch in der Politik wird es spannend werden, denn die Kommunalwahl steht an und dort werde ich kandidieren. Und das höchstwahrscheinlich auf einer sehr leistungsfähigen Liste: eine Fraktion in den Pyrmonter Stadtrat zu bringen, die abseits von parteipolitischen und persönlichen Interessen im Sinne der Stadt agiert, ist mein großes Ziel!

Zwar hat es mich gefreut, dass ich es im Jahresrückblick der DeWeZet in die Kategorie „Menschen 2015“ geschafft habe, denn das sehe ich gewissermaßen als Anerkennung für meinen Einsatz.

Noch viel mehr hätte es mich jedoch gefreut, ich hätte in dem Sinne, wie ich es für richtig halte, wirklich etwas für Bad Pyrmont bewegen können. Vielleicht gelingt es ja, dafür in 2016 die Basis zu legen – ich werde jedenfalls mein Bestes geben!